Die Brikettfabrik “Herrmannschacht”

 

 

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsentation der ältesten, erhaltenen Brikettfabrik der Welt dem Zeitzer Herrmannschacht.

Auf den folgenden Seiten finden Sie viel Informatives über das Museum der Brikettfabrik Herrmannschacht. Diese wurde nach Richard Herrmann benannt und begann im Jahre 1889 mit der Produktion, welche erst Ende 1959 eingestellt wurde. Der Herrmannschacht wurde bereits 1961 unter Denkmalschutz gestellt und ist auch aus diesem grund heute noch so gut erhalten. 1994 gründete sich der Verein “Mitteldeutscher Umwelt- und Technikpark” e.V. mit dem Ziel, solch wichtige technische Industriedenkmäler zu erhalten. Am 19. April 2009 wurde die Brikettfabrik feierlich in die Europäische Route der Industriekultur aufgenommen.

 

Besucher können sich direkt vor Ort über die Braunkohlegeschichte Mitteldeutschlands informieren oder einfach nur einen spannenden Tag in einem besonderen Ambiente verbringen. Erlebbar wird die Entstehungsgeschichte der Braunkohle im extra angelegten Braunkohlewald. Die Weiterverarbeitung der Kohle kann im Fabrikgebäude besichtigt werden. Im ehemaligen Sozialgebäude der Fabrik ist die Ofenausstellung untergebracht. So kann der Besucher hier im Herrmannschacht komplette Informationen von der Entstehung über die Verarbeitung bis hin zur Bedeutung der Kohle für die Endverbraucher erhalten.